Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

Frankfurt-Griesheim: Angriffe auf Feuerwehreinsatzkräfte!

Frankfurt: Feuerwehr beim Löschen attackiert

In Frankfurt-Griesheim wurde die Feuerwehr beim Löschen von Feuerwerk angegriffen!

Es gab laut Polizei mehrere Festnahmen. fnp/chw

 

Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt am Main e.V. verurteilt die Angriffe auf die Feuerwehreinsatzkräfte auf das Schärfste und fordert härtestes Durchgreifen der Sicherheitsbehörden sowie bei der sich anschließenden Strafverfolgung die volle und konsequente Ausschöpfung der bestehenden Gesetze des Strafsrechts!

Der Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main e.V. steht Seite an Seite mit den Kameradinnen und Kameraden der Polizei in Frankfurt am Main und verurteilt ebenfalls die gezielten Frontalangriffe assozialer und feiger Gruppierungen, die sich kriegsähnlich hinter Barrikaden verschanzten und somit aus dem Hinterhalt die Polizeikräfte mit Rakten und anderen Geschossen angriffen! Gute Besserung an die dabei verletzte Polizei-Kameradin.

Dies alles ist in unserer Demokratie und im Sicherheitsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger Frankfurts absolut inakzeptabel! Wir fordern daher folgerichtig ein härteres und konsequenteres Vorgehen der Sicherheitsbehörden der Städte, der Länder und im Bund, welches von entsprechend zügig anzupassenden Gesetzen des Strafsrechts etc. ermöglicht werden muß!

Damit Sie sich objektiv ein aktuelles "Bild" machen können, stellen wir Ihnen an dieser Stelle gerne den folgenden Link zur öffentlichen Berichterstattung der Medien zur Verfügung:

https://www.fnp.de/frankfurt/frankfurt-randalierer-schiessen-feuerwerk-polizei-attacke-feuerwehr-zr-13412067.html

Wir werden auch weiterhin konsequentes Sprachrohr aller unserer Einsatzkräfte sein und bleiben!

Der Vorstand