Kreisfeuerwehrverband Frankfurt am Main 1869 e.V.

„Unser Ziel heißt Innovation!“

Freitag erneut massive Unwetterfront?

Regen und Gewitter - Am Freitag drohen abermals Unwetter

Unwetterwarnung: Am Freitag drohen abermals Unwetter. Gewitter und Starkregen bleiben die ganze Woche ein Thema. (Quelle: dpa)

Gewitter und Starkregen bleiben die ganze Woche ein Thema. (Quelle: dpa)

  Friedrich Föst von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info: "Da muss ich den guten Rudi, Gott hab ihn selig, leider enttäuschen." Der Donnerstag bringt nur kurz eine Entspannung, bevor der Freitag wieder heftig wird.

Der Donnerstag bringt eine vorübergehende Wetterberuhigung. "Wir bekommen eine Pause", erklärt Föst. Über der Nordhälfte sind noch einzelne Schauer oder Gewitter möglich. Die Gewitter können stellenweise noch heftig ausfallen. Im Osten sind sommerliche Temperaturen bis 25 Grad drin, der Süden und Südwesten darf mit 20 Grad rechnen.

Akutwarnungen meldet die Unwetterzentrale zeitnah.

Am Abend und in der Nacht auf Freitag aber naht aus der Schweiz neues Ungemach in Form eines Tiefdruckgebietes, das über die Alpen schwappt. Das bringt bereits am späten Donnerstag im Süden und Südwesten Regen, Gewitter und stellenweise Unwetter mit Starkregen und Hagel.

Der Freitag wird heftig

Sorgen macht sich Friedrich Föst wegen der Wetterentwicklung am Freitag. Das Tiefdruckgebiet breitet sich weiter nach Norden und Osten aus und bringt bis zum Abend auch an der Ostsee viel Regen. Neben Sturmböen ist vor allem mit starken Niederschlägen zu rechnen. "Die Böden sind überall gesättigt und können kein Wasser mehr aufnehmen. Überflutungen dürften nicht mehr lokal begrenzt bleiben, sondern sich regional ausbreiten und könnten ganze Landstriche betreffen." Die sowieso schon Hochwasser führenden Flüsse könnten die Warnpegel überschreiten, da es auch im Einzugsgebiet der großen Flüsse stark regnen dürfte.

Quelle: 15.06.2016, 22:00 Uhr | Andreas Lerg , wetter.info

Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt wünscht allzeit gute Fahrt!