Nächste Veranstaltungen

Seminar "besondere Gefahrenlagen" (T2-Ausbildung)
Mi., 26. Apr. 2017 18:30 Uhr - Uhr
jährliche Atemschutz-Übungsstrecke
Do., 27. Apr. 2017 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Kaffeetrinken der Alters - u. Ehrenabteilung
So., 30. Apr. 2017 15:00 Uhr - Uhr
Maschinisten-Lehrgang
Di., 02. Mai. 2017 18:30 Uhr - Uhr
GAL-Lehrgang
Di., 02. Mai. 2017 19:00 Uhr - Uhr

Anmeldung

Kooperationspartner

Hier unsere Kooperationspartner:

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 

Kleiner Helfer, große Wirkung – STIFTUNG GIERSCH spendet erneut 2.500 AKIK-Rettungsteddys®

(am) Trost spenden und Vertrauen schaffen – bereits seit ein paar Jahren ist der Rettungsteddy® ein wichtiger Helfer bei Notfalleinsätzen, in denen Kinder involviert sind. Dank der großzügigen Spende der gemeinnützigen STIFTUNG GIERSCH kann das Aktionskomitee KIND IM KRANKENHAUS Frankfurt / Rhein-Main e.V. (AKIK) auch in diesem Jahr insgesamt 2.500 AKIK Rettungsteddys® an die Feuerwehren und Rettungsdienste der Städte Frankfurt, Offenbach und Darmstadt, verschiedene Notfallseelsorge Teams, sowie an die Frankfurter Polizei verteilen. AKIK engagiert sich ehrenamtlich für kranke Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kinderkliniken. Die Schirmherrschaft über das gemeinsame Projekt Rettungsteddy® hat seit 2012 Frau Senatorin E.h. Karin Giersch, Kuratoriumsmitglied der STIFTUNG GIERSCH. Die schnelle und kindgerechte Hilfe im Notfall ist ihr ein wichtiges Anliegen, da für Kinder eine Unfallsituation oftmals traumatisch und seelisch stark belastend ist. Die plüschigen Helfer nehmen Ängste und erleichtern den Rettungskräften den Zugang zum Kind.

Kleiner Helfer, große Wirkung – STIFTUNG GIERSCH spendet erneut 2.500 AKIK-Rettungsteddys®

Seit 2012 sorgt die erfolgreiche Kooperation von AKIK und der STIFTUNG GIERSCH dafür, dass die AKIK Rettungsteddys® bei jedem Kindernotfall in den Rettungswagen mitfahren. Zusätzlich zu den Rettungsdiensten wie beispielsweise der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main, den Freiwilligen Feuerwehren, dem Arbeiter Samariter Bund, dem Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter-Unfall-Hilfe, den Maltesern und der Notfallseelsorge vertraut auch die Frankfurter Polizei mittlerweile fest auf die AKIK Rettungsteddys®.

Der Teddy dient dem Kind als psychische Stütze und erleichtert so den Einsatz auch für die Sanitäter. Bei weniger akuten Notfällen können die Rettungsassistenten zunächst am Teddy zeigen, wie ein Verband angelegt oder eine Spritze gegeben wird. Zudem tragen die Teddys einen Anhänger, der AKIK als Ansprechpartner im Krankenhaus für Kinder und Eltern nennt.

Die STIFTUNG GIERSCH wurde 1994 mit Mitteln aus dem Privatvermögen des Frankfurter Unternehmers Senator E.h. Professor Carlo Giersch und seiner Frau, Senatorin E.h. Karin Giersch, eingerichtet. Eines der Hauptziele der STIFTUNG GIERSCH besteht in der Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und der Würdigung herausragender Leistungen auf den Gebieten Forschung und Lehre. So ermöglicht das von der Stiftung für die Universität Frankfurt erbaute FIAS – Frankfurt Institute for Advanced Studies – auf dem Campus Riedberg die theoretische und interdisziplinäre Grundlagenforschung und vereint Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher naturwissenschaftlicher Fachrichtungen unter einem Dach. Das 2014 fertiggestellte Giersch Science Center ist der Sitz der Graduierten Schule Giersch, einer von der STIFTUNG GIERSCH eingerichteten Graduiertenschule für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Auch bei den Deutschlandstipendien gehört die STIFTUNG GIERSCH zu den Förderern der ersten Stunde, und dies sowohl an der Universität Frankfurt als auch an der TU Darmstadt. Weitere Leitprojekte der STIFTUNG GIERSCH betreffen die Förderung von Kunst und Kultur – hier unter Anderem zu nennen das MUSEUM GIERSCH der GOETHE UNIVERSITÄT, in dem seit seiner Gründung Wechselausstellungen zu kunst- und kulturgeschichtlichen Themen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts gezeigt werden – und die Förderung medizinischer Projekte, insbesondere für Kinder- und Jugendliche. So finanzierte die Stiftung beispielsweise den Neubau des Clementine Kinderund Jugendhospitals und den „Portikus“, eine Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst.Weitere Informationen zur STIFTUNG GIERSCH finden Sie unter www.stiftung-giersch.de.